Gibt es ein Leben nach dem Tod?

Gibt es ein Leben nach dem Tod?

Jeder Mensch denkt über den Tod nach


Manche freuen sich auf das Paradies, andere nehmen die Hölle in Kauf, einige hoffen auf ein endgültiges Ende und wieder andere darauf, als Schmetterling wiederzukommen. Aber ist es überhaupt möglich zwischen den ganzen Ideologien die Wahrheit zu finden? Oder bleibt es für immer ein Rätsel?

Während alle anderen Theorien und Weltanschauungen nur darüber mutmaßen können, was passieren wird, berichtet die Bibel über jemanden, der tot war und wieder lebendig geworden ist – Jesus Christus. Und der muss es doch genau wissen. Zum Leben nach dem Tod, hat Jesus folgendes gesagt:

 

Der Tod ist nicht das Ende

Definitiv nicht. Das sollte eigentlich jeder wissen, weil die Unsterblichkeit in uns eingepflanzt ist. Und weil wir ahnen, dass nach dem Tod noch etwas kommt, philosophieren und diskutieren wir immer wieder darüber – die Debatte ist einfach nicht totzukriegen ;-).

 

Unsterblich? Was passiert denn, wenn man ins Gras beißt?

Wenn der Körper stirbt, wird er begraben und verwest. Aber der Geist lebt bei vollem Bewusstsein weiter. Die Frage ist nur: wo?

 

Wohin kommt der Geist nach dem körperlichen Tod?

Im Augenblick des körperlichen Todes verlässt der Geist die materielle Hülle. Wohin geht er? Die Bibel nennt zwei Möglichkeiten:

In die Hölle?
Direkt nach dem Tod kommt der Geist des Menschen, der nicht an Jesus Christus geglaubt hat, in die Hölle. Er leidet dort Qualen, während er bei Bewusstsein ist, Schmerzen spürt, und sogar Reue empfindet (lies: Lukas 16,19-31). Zum Endgericht, wo das Strafmaß für jeden festgelegt wird, wird der Körper auferweckt. Nach dem Gericht wird der Mensch in den Feuersee geworfen, wo er ewig leidet.

View this post on Instagram

Wohin kommt der Geist nach dem körperlichen Tod? Im Augenblick des körperlichen Todes verlässt der Geist die materielle Hülle. Wohin geht er? Die Bibel nennt zwei Möglichkeiten: Himmel oder Hölle. 1. In die Hölle? Direkt nach dem Tod kommt der Geist des Menschen, der nicht an Jesus Christus geglaubt hat, in die Hölle. Er leidet dort Qualen, während er bei Bewusstsein ist, Schmerzen spürt, und sogar Reue empfindet (lies: Lukas 16,19-31). Zum Endgericht, wo das Strafmaß für jeden festgelegt wird, wird der Körper auferweckt. Nach dem Gericht wird der Mensch in den Feuersee geworfen, wo er ewig leidet. 2. Oder in den Himmel? Der Geist des Gläubigen kommt nach dem Tod sofort ins Paradies (vgl. Philipper 1,23; 2. Korinther 5,8 und Lukas 23,43). Er ist dort bei Gott und wartet auf die Auferstehung des Körpers, den Richterstuhl Christi und den neuen Himmel und die neue Erde. Zu einem von Gott festgesetzten Zeitpunkt kehrt Jesus Christus auf die Erde zurück, um von dort alle Gläubigen abzuholen. Die Toten werden auferstehen und die Lebenden verwandelt werden. Sie alle bekommen einen neuen Körper – einen, der nicht verwesen wird. Gemeinsam werden sie dann auf Wolken in den Himmel gehoben. (1.Thessalonicher 4,16-17) Der Himmel ist ein traumhaft schöner Ort. Dort sind kein Leid, kein Schmerz und kein Tod anzutreffen. Es ist tausendmal besser, als wir es uns vorstellen können und der Höhepunkt ist, dass wir für immer bei Gott sind. . #lebennachdemtod #sharethegospel #evangelium #himmeloderhölle #himmelistbesser #bibel #42cruz #cruz42 #cruz

A post shared by cruz (@42cruz) on

 

Oder in den Himmel?

Der Geist des Gläubigen kommt nach dem Tod sofort ins Paradies (vgl. Philipper 1,23; 2. Korinther 5,8 und Lukas 23,43). Er ist dort bei Gott und wartet auf die Auferstehung des Körpers, den Richterstuhl Christi und den neuen Himmel und die neue Erde. Zu einem von Gott festgesetzten Zeitpunkt kehrt Jesus Christus auf die Erde zurück, um von dort alle Gläubigen abzuholen. Die Toten werden auferstehen und die Lebenden verwandelt werden. Sie alle bekommen einen neuen Körper – einen, der nicht verwesen wird. Gemeinsam werden sie dann auf Wolken in den Himmel gehoben.

View this post on Instagram

Wohin kommt der Geist nach dem körperlichen Tod? Im Augenblick des körperlichen Todes verlässt der Geist die materielle Hülle. Wohin geht er? Die Bibel nennt zwei Möglichkeiten: Himmel oder Hölle. 1. In die Hölle? Direkt nach dem Tod kommt der Geist des Menschen, der nicht an Jesus Christus geglaubt hat, in die Hölle. Er leidet dort Qualen, während er bei Bewusstsein ist, Schmerzen spürt, und sogar Reue empfindet (lies: Lukas 16,19-31). Zum Endgericht, wo das Strafmaß für jeden festgelegt wird, wird der Körper auferweckt. Nach dem Gericht wird der Mensch in den Feuersee geworfen, wo er ewig leidet. 2. Oder in den Himmel? Der Geist des Gläubigen kommt nach dem Tod sofort ins Paradies (vgl. Philipper 1,23; 2. Korinther 5,8 und Lukas 23,43). Er ist dort bei Gott und wartet auf die Auferstehung des Körpers, den Richterstuhl Christi und den neuen Himmel und die neue Erde. Zu einem von Gott festgesetzten Zeitpunkt kehrt Jesus Christus auf die Erde zurück, um von dort alle Gläubigen abzuholen. Die Toten werden auferstehen und die Lebenden verwandelt werden. Sie alle bekommen einen neuen Körper – einen, der nicht verwesen wird. Gemeinsam werden sie dann auf Wolken in den Himmel gehoben. (1.Thessalonicher 4,16-17) Der Himmel ist ein traumhaft schöner Ort. Dort sind kein Leid, kein Schmerz und kein Tod anzutreffen. Es ist tausendmal besser, als wir es uns vorstellen können und der Höhepunkt ist, dass wir für immer bei Gott sind. . #lebennachdemtod #sharethegospel #evangelium #himmeloderhölle #himmelistbesser #bibel #42cruz #cruz42 #cruz

A post shared by cruz (@42cruz) on

Der Himmel ist ein traumhaft schöner Ort. Dort sind kein Leid, kein Schmerz und kein Tod anzutreffen. Es ist tausendmal besser, als wir es uns vorstellen können und der Höhepunkt ist, dass wir für immer bei Gott sind.

 Danach sah ich einen neuen Himmel und eine neue Erde. Der frühere Himmel und die frühere Erde waren vergangen; auch das Meer gab es nicht mehr. Ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkommen, schön wie eine Braut, die sich für ihren Bräutigam geschmückt hat. Und vom Thron her hörte ich eine mächtige Stimme rufen: »Seht, die Wohnung Gottes ist jetzt bei den Menschen! Gott wird in ihrer Mitte wohnen; sie werden sein Volk sein – ein Volk aus vielen Völkern, und er selbst, ihr Gott, wird ´immer` bei ihnen sein. Er wird alle ihre Tränen abwischen. Es wird keinen Tod mehr geben, kein Leid und keine Schmerzen, und es werden keine Angstschreie mehr zu hören sein. Denn was früher war, ist vergangen.«

Offenbarung 21,1-5

 

Dein Leben auf der Erde entscheidet über deine Ewigkeit!

Vergiss die Idee, jeder könne auf seine Weise Leben und am Ende kommen alle in den Himmel. Das ist Wunschdenken. Nur durch den Glauben an Jesus Christus kommst du in den Himmel. Wer während seines Lebens auf der Erde nicht an ihn glaubt, landet in der Hölle.

Deshalb entscheide dich für das ewige Leben, und gegen den ewigen Tod (der nie aufhört). Bete zu Gott, dass er dir die Sünden vergibt und berufe dich auf Jesus. Denn er ist für deine Sünden gestorben. Er hat deine Schuld vor Gott bezahlt. Deswegen kannst du vor Gott als Gerechter dastehen. Er öffnet dir die Tür zum ewigen Leben.

 

Schreibe einen Kommentar